madmaharaja
  Startseite
    Alltag
    Unterwegs
    Zitate
    Die Welt braucht Männer
    Sporadische Podcasts
    Dave's Geschenktips
    Geschichten aus der Schule
    Elefant vs. Britney
    Humor
    Ernsthaft
    Links
    Design
    Schokolade
    Stereotypen
    Nicht vergessen
    So gesehen
    Musik
    Blogosphäre
    Aachen
    Sinnlos
  Über...
  Archiv
  Portfolio
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 

www.flickr.com
More ofmadmaharaja's photos


http://myblog.de/maharaja

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
EIN NEUES LEBENS-KAPITEL BEGINNT
(und was QVC, Pelé, Stockheim Media & Google damit zu tun haben)



Kurz vorweg: Dieser Eintrag wird bewusst ziemlich ausführlich. Warum das so ist und warum meine Headline einen so komischen Titel trägt, könnt ihr im letzten Abschnitt lesen.

Wie einige von euch ja bereits wissen, bin ich nun seit einigen Wochen fertig mit meinem Studium. Normalerweise wäre jetzt bzw. in den vergangenen Wochen die Zeit (gewesen), um sämtliche in Frage kommenden Stellenangebote mit Bewerbungen meinerseits zu bemustern. Für jemanden wie mich, der im Bereich Medien und Kommunikation noch keine jahrelange Berufserfahrung in diesem Bereich vorzuweisen hat, keine ganz leichte Aufgabe, da allenorts am liebsten ebensolche Leute erwünscht sind.
Gott sei Dank hat sich die Frage "was kommt danach?" bereits wie von selbst beantwortet. Eine Woche bevor ich meine letzte mündliche Prüfung hatte, rief mich aus heiterem Himmel Herr Stockheim, der Chef der "communication & consulting" Agentur Stockheim Media aus Köln an. Während meiner Abschlussarbeit bin ich einige Male dort gewesen, weil die Agentur Stockheim Media eine zeitlang ihr Know-How dem Projekt, um das es in meiner Bachelorarbeit ging, zur Verfügung gestellt hatte. Anscheinend hatte ich keinen allzuschlechten Eindruck hinterlassen, denn -- ohne, dass ich mich explizit beworben hätte -- fragte er mich, ob ich nicht dort beginnen wolle. Perfekt!
So kommt es, dass ich drumherum gekommen bin Bewerbungen in die Weltgeschichte zu schicken und bin nun sehr glücklich darüber, seit Beginn dieser Woche als Junior PR-Berater bei einer so renommierten Agentur wie Stockheim eingestellt zu sein.

Allerdings ging's dort auch gleich zur Sache (worüber ich mich jedoch nicht beklagen möchte). Denn diese Woche stand direkt ein ziemlich fettes Event an, das komplett von unserer Agentur organisiert wurde, und genau in diese besonders arbeitsintensive Phase bin ich nun hineingeraten. Und zwar musste für unseren Kunden QVC eine große Pressekonferenz organisiert werden. QVC feiert sein zehnjähriges Jubiläum in Deutschland. Zum zehnjährigen Geburtstag ist QVC nun eine Kooperation mit Pelé (DEM Pelé!) eingegangen (man muss dazu sagen, dass dieser, Zeit seines Lebens, die Rückennummer 10 trug) und bringt eine Pelé-Sonderedition heraus. Außerdem nimmt der Tele-Shopping-Kanal die letzten überaus erfolgreichen Jahre zum Anlass, um etwas von seinem Erfolg zurück zu geben. Der Sender spendet 10 (Jubiläum QVC) x 10 (Rückennr. Pelé) x 1281 (Anzahl der Tore, die Pelé während seiner Laufbahn schoss) = 128.100 Euro zu Gunsten der Stiftung Jugendfußball.
Grund genug eine Pressekonferenz zu veranstalten, doch es gab noch zwei weitere Faktoren, die dem ganzen Event eine gehörige Portion Mehrwert verliehen. Pelé höchstpersönlich flog dazu heute extra aus Brasilien ein und als Vertreter der Stiftung Jugendfußball gab sich der deutsche Nationalspieler Sebastian Kehl die Ehre.
Für mich war es jedenfalls ein richtig spannender Tag! Zum einen zu sehen, wie perfekt geplant (und an was alles gedacht werden muss!) alles über die Bühne lief, dann natürlich die beiden Stars kennenzulernen (beide echt sehr sympathisch; Pelé ist sowas von auf dem Boden geblieben, ohne jegliche ersichtliche Star-Allüren -- sehr höflich, offen, geduldig und freundlich) und zudem war für das Event extra die LTU arena angemietet, was von der fetten Kulisse her ihr Übriges dazu tat. Alle möglichen Journalisten, Fotografen, Kamerateams, von Sat 1, Bild Zeitung, GQ, DSF, ZDF u.v.m. waren vertreten...

Jetzt wo die Pressekonferenz vorüber ist, steht aber schon die nächste Herausforderung für mich ins Haus. Kommenden Montag muss ich einen etwa 20-minütigen Vortrag darüber halten, welche Chancen der Einsatz neuer Medien (also vor allem Online-Medien) im Public-Relations-Bereich bietet. Dabei soll's u. a. eben auch um Dinge wie Web 2.0 und somit auch um Weblogs gehen -- ein Thema zu dem ich sicherlich etwas erzählen kann.

Für diejenigen unter euch, die sich jetzt wundern, warum dieser Eintrag so ausführlich ausgefallen ist und ich so darauf bedacht darauf bin die ganzen Namen zu nennen und zu verlinken -- nun die Erklärung:
Abgesehen davon, dass ich mich halt als sehr gesegneter Mensch fühle und darum gerne andere Leute an meinem Leben teilhaben lasse, hat dieser Eintrag noch einen ganz anderen wesentlichen Grund. Ich hoffe, dass dieser Blog-Eintrag bereits am Montag bei Google in der Suche gelistet ist (ich fürchte nur, dass dafür die Zeit schon etwas zu knapp ist). Erfahrungsgemäß werden Blog-Einträge erstens oft ziemlich schnell bei Google aufgeführt und zweitens erhalten sie auch oft ein ziemlich hohes Ranking, werden also weit oben in der Liste der Suchergebnisse aufgeführt. Sollte dies bis Montag der Fall sein, so könnte ich diesen Eintrag als Paradebeispiel in meiner Präsentation am Montag aufführen, um zu zeigen welche Relevanz z. B. ein von einem Unternehmen geführtes Weblog haben könnte!
Ich hoffe jedenfalls, dass bis Montag beim Eingeben der Begriffe "QVC" und "Stockheim Media", oder von "Pelé" und "Sebastian Kehl" oder "LTU arena" oder "Pressekonferenz" (ich schreib' die ganzen Begriffe nur nochmal, damit dieser Eintrag im Bezug darauf bei google evtl. eine höhere Relevanz bekommt -- aus diesem Grund auch das name-dropping in der Headline) mein Eintrag in einer Suchmaschinensuche gelistet wird (kann ja von mir aus auch Yahoo.de oder Lycos.de oder www.altavista.de... sein).
Sollten übrigens irgendwelche (befreundeten) Blogger diesen Eintrag lesen (und es tatsächlich bis hierher durchgehalten haben), wäre es supercool, wenn ihr irgendwo auf eurem Blog, wo's nicht allzusehr stört, einen Link auf genau diesen Eintrag setzen könntet -- >>HIER DER LINK<< oder alternativ auch >>dieser Direktlink<<. Denn auch viele Verlinkungen führen ja bekanntlich dazu, das bestimmte Einträge höher bei Google und Co. gelistet werden. Dankeschön -- würde mir evtl. bezüglich meines Vortrag ziemlich helfen. Außerdem kann's ja auch nie schaden weit oben bei Google gelistet zu sein... :-)
1.12.06 00:15
 
Letzte Einträge: Braucht man eine Vuvuzela?



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung