madmaharaja
  Startseite
    Alltag
    Unterwegs
    Zitate
    Die Welt braucht Männer
    Sporadische Podcasts
    Dave's Geschenktips
    Geschichten aus der Schule
    Elefant vs. Britney
    Humor
    Ernsthaft
    Links
    Design
    Schokolade
    Stereotypen
    Nicht vergessen
    So gesehen
    Musik
    Blogosphäre
    Aachen
    Sinnlos
  Über...
  Archiv
  Portfolio
  Abonnieren
 


 

www.flickr.com
More ofmadmaharaja's photos


https://myblog.de/maharaja

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
GAMMELFLEISCH IST OUT

Neuerdings geht der Trend scheinbar zu Frischfleisch. Als ich eben einkaufen war, stellte ich fest, dass auch Aldi jetzt auf diesen Zug aufgesprungen ist...
18.10.06 16:18


STUDENTENLEBEN: GOOD BYE!

War 'ne coole Zeit, ich würd's wieder genauso machen. Zuerst die Ausbildung, dann ein paar Jahre Geld verdienen und lernen, was es heißt zu arbeiten, und dann mit ausreichend Erfahrung auf dem Buckel, Motivation und einer Ausbildung in der Tasche ein Studium absolvieren.

Letzte Nacht haben mein Kommilitone Martin und ich uns die x-te und letzte Nachtschicht unseres Studiums angetan. Die ganze Nacht haben wir an der Vorbereitung unserer Abschlusspräsentation gearbeitet, waren alles andere als zufrieden damit und sind dann ohne eine Minute Schlaf zum Kolloquium an die Uni. Manche Menschen sind eben einfach unverbesserlich (was haben wir heute morgen über unsere eigene Beklopptheit geflucht!).
Aber was soll's?! Die Prüfung lief dann trotzdem ganz gut über die Bühne und nu dürfen wir uns "Bachelor of Information and Communication Science" nennen!
Ein weiteres Lebenskapitel beschlossen -- bin gespannt, wie die Story im nächsten Kapitel weitergeht.
Vielen Dank jedenfalls an alle, die für mich gebetet und an mich gedacht haben!
17.10.06 18:16


MEIN LETZTER TAG ALS STUDENT

Morgen (Dienstag) um 10:00 Uhr bitte Daumendrücken, Beten oder was ihr sonst so drauf habt. Da haben nämlich mein Kommilitone Martin und ich unser gemeinsames Kolloquium. Mit anderen Worten: Wir müssen dort unsere Bachelorarbeiten präsentieren, anschließend noch eine Frage-/Antwortrunde durchstehen und dann darf hoffentlich angestoßen werden!
Wer übrigens Interesse hat und mir/uns ein wenig Rückendeckung geben möchte -- der Präsentationsteil ist öffentlich --> Eupener Str. 70, Raum 115. Würde mich freuen!

Heute war jedenfalls schonmal, was die Zeit nach dem Studium angeht, ein guter Tag... aber dazu demnächst nähere Details!
16.10.06 16:21


FUSSBALL-GESCHICHTE SCHREIBEN

Als Blogger sehe ich mich auch in der Pflicht, denkwürdige historische Ereignisse für die Menschheit zu dokumentieren (auch wenn -- oder vielleicht gerade weil -- die Geschichte morgen wahrscheinlich wieder umgeschrieben wird):

Alemannia Aachen, Tabellenführer in der ersten Bundesliga
13.10.06 23:35


BILDBLOG-LESER-REPORTER

Eigentlich bin ich ja nicht so dafür Gleiches mit Gleichem zu vergelten. Die >>Aktion vom Bildblog<<, den Spieß mal herumzudrehen und den Chefredakteur der Bildzeitung von Leser-Paparazzi verfolgen zu lassen, finde ich allerdings schon ziemlich preisverdächtig.
Ich empfinde das weniger als "Auge-um-Auge", sondern vielmehr als dem Herrn Diekmann einfach den Spiegel vorzuhalten. Vielleicht bewegt es ja was?
13.10.06 20:25


KURZES PLÄDOYER...

... für die Wikipedia.
Vorhin las ich >>diesen Artikel auf Spiegel-Online<< über die Anwärter auf den Friedensnobelpreises. Im letzten Abschnitt steht, dass um 11 Uhr der Gewinner des Preises bekanntgegeben würde. In dem Moment wo ich das las, blickte ich auf die Uhr: 11:02 Uhr.
"Mmh, mal schauen, wie schnell die Wikipedianer sind", dachte ich mir und >>siehe da<< -- auf der Wikipedia-Seite standen bereits die beiden diesjährigen Preisträger. Ich bin immer wieder begeistert...
13.10.06 11:15


13.10.06 00:34


JOSÉ GONZALES

Eigentlich wollte ich vor'm Schlafengehen ja nur eben noch eine Verballhornung einer meiner Lieblings-Werbeclips bloggen, bei der ich doch ziemlich schmunzeln musste:



Im Original-Werbespot finde ich, abgesehen von den faszinierenden Flummi-Bildern, auch die Musik -- das Lied "Heartbeats" von José Gonzales -- sehr toll. Und wie sehr die Bilder doch von der Untermalung durch die Musik leben, wird eindrücklich an >>dieser Stelle<< demonstriert. Die gleichen Bilder -- völlig gegensätzliche, geradezu bedrohliche Wirkung!

Jedenfalls stieß ich bei Youtube dann auf auf eine Version des Liedes, die ganz einfach von einem völlig unbekannten Typen (namens Elliot Friedman) vor einer Webcam eingespielt wurde. Zuerst dachte ich mir: "Mmh, der spielt das aber ein wenig zu schnell!" Als der dann aber anfing darauf zu singen, war ich sehr angenehm überrascht -- eine sehr schöne, klare Stimme. >>Hört selbst<<
Die Stimme gefällt mir ehrlich gesagt fast besser als die von José Gonzales, den man >>hier<< bei einer Live-Aufführung des Stückes beobachten kann. Tja, und als ich so beobachtete fiel mir auf: "Cool, man kann ja ein wenig sehen, wie der das auf der Gitarre greift!".
Ich muss dazu sagen, dass ich mich nun schon seit längerem daran versuche das Stück rauszuhören und nachzuspielen -- so richtig hat's aber nie geklappt. Also packte ich meine Gitarre aus und machte mich nochmal dran (Anmerkung an alle Gitarristen, die hier mitlesen: der Trick ist, dass die Gitarre auf D, A, D, F#, H, E gestimmt ist). Ich will das nämlich auch so spielen und singen können. Jedenfalls habe ich nun die letzten Stunden damit verbracht mir das rauszuhören und draufzuziehen -- und ich kann's immer noch nicht flüssig!
Zu allem Überfluss (als ob es nicht schon spät genug gewesen wäre) stieß ich dann noch auf ein weiteres Gonzales-Stück, das wiederum dieser Elliot Friedman coverte. >>Das Lied "Crosses"<<. Auch sehr hübsch anzuhören, und auch dieses Lied will gelernt werden. Tja, und so kommt es, dass es nu schon nach fünf ist...
12.10.06 05:17


EMERGENCY ROOM IM TIERREICH

Ein tierisches Drama:
Der gefürchtete Mörder Croc the Ripper stürzt sich auf sein hilfloses Opfer Anne T. Lope. Doch dann kommt Happy Hippo zur Hilfe, rettet Anne aus den Fängen ihres Peiniger und versucht sie per Mund-zu-Mund-Beatmung wiederzubeleben.
Ob es ihm gelingt?
>>Seht selbst!<<
11.10.06 11:56


ES WERDE LICHT...

... und es ward Licht!

Heute war eine Premiere der ganz besonderen Art in meiner Wohnung, in der ich seit 2000 wohne:
Ich habe selber Fenster geputzt!

Bisher hatten sich mehrmals gutmütige, saubere Fenster liebende weibliche Wesen (Ex-Freundinnen, Mama...) erbarmt und sich mit Lappen auf meine Fensterfront gestürzt. Heute dachte ich mir aber: "Junge, du bist jetzt dreißig, du musst das auch selber können!"

Ein wahrlich historischer Moment...
9.10.06 18:20


FIRMEN-NAME DER WOCHE

Ich möchte hier betonen, dass ICH mir den Namen nicht ausgedacht habe -- ich verlinke nur!
5.10.06 12:38


CLUB DER GASTFREUNDSCHAFT

Gestern machte mich eine Freundin auf eine tolle Online-Community aufmerksam, die meines erachtens richtig sinnvoll und nützlich ist.
Dat Dingen heißt "Hospitality Club" und könnte sich als äußerst praktisch erweisen. In letzter Zeit spinne ich nämlich schonmal mit zwei Freunden rum: Wir überlegen, ob wir uns nicht einfach die Gitarre und 'n Rucksack schnappen sollen, um ein bisschen in der Weltgeschichte rumzutingeln und für ein paar Wochen/Monate das Leben und die Reisen von der Straßenmusik versuchen zu finanzieren. Naja, schaumerma...

Zurück zum Hospitality Club:
Das Prinzip ist recht simpel. Man registriert sich in der Community, in der es weltweit mittlerweile wohl über 200.000 Mitglieder gibt, die eines verbindet -- diese Menschen reisen gerne und sind gastfreundlich zugleich. Man bietet anderen reisenden Mitgliedern der Community durch die Registrierung quasi seine Gastfreundschaft an und kann ebenso die Gastfreundschaft der anderen Mitglieder in Anspruch nehmen. Die Mitgliedschaft in der Community ist dabei völlig kostenlos!

Die Freundin von mir erzählte mir z. B., dass sie letztens mit einer Freundin nach Barcelona geflogen ist und dazu vorher eben ein paar Leute über den Hospitality Club kontaktiert hat. Prompt sagte auch einer zu, dass die beiden dort übernachten könnten. So hatten sie völlig kostenlos mitten in der City von Barcelona eine Unterkunft (auf dem Profil der Mitglieder ist wohl auch ersichtlich, ob es sich dabei z. B. nur um eine ausgezogene Couch im Wohnzimmer oder um ein Gästezimmer handelt). Außerdem hat der einheimische Gastgeber ihnen ein bisschen die Stadt gezeigt und sogar auf eine Party mitgenommen -- ich denke da bekommt man ganz andere Urlaubserlebnisse, als wenn man nur mit einem gedruckten Reiseführer unterwegs ist.
Ähnlich wie bei Ebay kann man anschließend zu jedem Mitglied einen Erfahrungsbericht oder eine kurze Bewertung schreiben. So können sich andere Leute ggf. schon vorher ein kleines Bild von den Leuten machen, die da bei ihnen nächtigen werden bzw. bei denen man unterkommt.

Vor zwei Monaten wurde die Freundin von mir jedenfalls auch über die Community kontaktiert und so kam es, dass dann ein Japaner, der mit dem Fahrrad (!) eine Weltreise machte, in Eupen einen Zwischenstop einlegte. Vorher hatte sie sich natürlich die ganzen Bewertungen von all den Leuten durchgelesen, bei dem der Japaner zuvor genächtigt hatte und der Konsens war wohl, dass der Typ immer sau-nett, sehr witzig und immer sehr hungrig ist (kein Wunder, wenn man täglich 200 km mit dem Rad zurücklegt!).
Aber auch ob die Verköstigung in der Gastfreundschaft "inklusive" ist, kann man wohl in seinem Profil beim Hospitality Club angeben. Also schaut mal rein:
>> www.hospitalityclub.org

In der Wikipedia gibt's darüber übrigens auch einen Artikel mit noch ein paar interessanten Infos und Links:
>> http://de.wikipedia.org/wiki/Hospitality_Club
4.10.06 10:27


MÄNNER

Halten stets zusammen, sind hilfsbereit und gehen einem rasch zur Hand, wenn Not am Mann ist.
29.9.06 09:05


28.9.06 18:31


ZITAT DES TAGES

"Life is what happens to you while you're busy making other plans."
"Leben ist das, was gerade passiert während du eifrig andere Pläne schmiedest."


John Lennon
28.9.06 12:34


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung