madmaharaja
  Startseite
    Alltag
    Unterwegs
    Zitate
    Die Welt braucht Männer
    Sporadische Podcasts
    Dave's Geschenktips
    Geschichten aus der Schule
    Elefant vs. Britney
    Humor
    Ernsthaft
    Links
    Design
    Schokolade
    Stereotypen
    Nicht vergessen
    So gesehen
    Musik
    Blogosphäre
    Aachen
    Sinnlos
  Über...
  Archiv
  Portfolio
  Abonnieren
 


 

www.flickr.com
More ofmadmaharaja's photos


https://myblog.de/maharaja

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
PROBLEME MIT DEM AUFSTEHEN?

Findige T?ftler haben einige interessante Konzepte f?r Menschen entwickelt, die morgens Probleme haben aufzustehen. Diese L?sungsans?tze arbeiten alle mit dem gleichen Prinzip -- um seinen Wecker auszuschalten, wird man gezwungen aufzustehen. Folgende Produkte w?rden sich evtl. auch gut als Weihnachtsgeschenke eignen:

Z. B. der Blowfly-Wecker des Designers Ena Macana, der ?hnlich wie eine nervende M?cke funktioniert, die einem aus dem Schlaf holt und zur Jagd auffordert. Sobald dieser Wecker n?mlich loslegt, hebt er f?rmlich aus seiner Plattform ab und fliegt t?ndend im Zimmer herum, bis man ihn einf?ngt und zur?ck in seine Basis-Station zur?cklegt. >>SIEHE HIER<<

Oder Clocky, der gel?ndeg?ngige Wecker, der -- sobald man die Snooze-Taste bet?tigt -- vom Nachttisch runterrollt und sich ein Versteck im Zimmer sucht.

F?r Leute, die gerne puzzlen ist der/die Puzzle Alarm Clock die Wahl der Stunde. Hier muss man ein vierteiliges Puzzle zusammensetzen, bevor die Uhr Ruhe gibt.

Der Wecker Sfera h?ngt an einer Leine von der Decke herab. Jedesmal wenn man die Snooze-Taste dr?ckt, zieht sich dieser ein wenig h?her, so dass man sich jedesmal mehr und mehr recken muss.

Die letzte Stufe -- bevor jemand ein Bett entwickelt, dass sich zur Seite neigt und einen gleich auf den Boden kippt -- kommt wieder mal von den Japanern. Unter dem Bettbezug befindet sich ein aufblasbares Kissen, dass mit dem Wecker verbunden ist. Statt Laut zu geben, bl?st sich dieses Kissen auf bis es einem die Wirbels?ule bricht einfach zu unbequem ist, um noch liegen zu bleiben.
9.12.05 11:57
 
Letzte Einträge: Braucht man eine Vuvuzela?



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung